Darum geht’s

Ihr seid mehr!

Ihr seid mehr als ihr je erahnt habt. Liebevoll seid ihr umgeben von den Händen des Lebens. Wenn ihr euch fallen lasst, spürt ihr die tragende Kraft. Wo ist euer Mut?

Kinder springen von der Gartenmauer, vertrauend auf die Arme des Vaters, der bereit steht sein Liebstes aufzufangen, an der Hand zu nehmen und zu führen. Ist sein Kind müde, so trägt er es ein Stück. Wenn es jedoch wach und munter ist, so leitet er es an, immer und immer wieder seine Grenzen zu erkunden und dann diese Grenzen zu überschreiten. Der Erfolg, die Schranken überwunden zu haben, lässt das Kind glücklich und stolz strahlen. Nach und nach erweitert es seinen Lebensbereich. Das Kind, das voller Vertrauen auf seine Eltern, auf sich selbst und das Leben aufwächst, wird nicht aufhören sich selbst und sein Leben weiter zu erkunden, die Grenzen zu erweitern und Neues in seine Welt zu bringen. Es ist frei.

Wie frei ist dein inneres Kind? Lässt du es auf den Baum klettern und die Welt von dort oben betrachten? Getragen vom lebendigen Holz, gestreichelt vom Wind würde es sich frei fühlen, als ein freier Teil der Natur, so stark und frei als könnte es fliegen. Und so würde es seine Flügel ausbreiten und neue Welten erkunden. Fest mit seinem Vertrauen in der Erde verwurzelt, könnte es seinen Geist neue Höhen und Weiten erklimmen lassen. Es würde neue Gefühle in neuen Erfahrungen erkennen. Sein Denken würde sich erweitern, auf ganz neue, bisher unbekannte Ebenen erstrecken. Das Leben würde zu einem Abenteuer, bunt, abwechslungsreich, erfüllend …

Oder sagst du deinem inneren Kind voller Angst und Besorgnis: „Nein, bleib hier unten an meiner Hand. Klettere nicht auf den Baum, es ist gefährlich. Du würdest fallen und dich verletzen. Du kannst das nicht, ich kann es auch nicht. Es ist uns nicht möglich die Welt dort oben zu erklimmen.“ Dann wird es seine Flügel nie ausbreiten und die Freiheit nicht erfahren.

Ihr seid mehr als arme abhängige Gefangene, die tun müssen, so leben müssen wie es ihnen von anderen mut- und freudlosen Gefangenen vorgemacht wird.

Menschen fliegen heute um die ganze Welt und in das All hinaus, weil einige von ihnen den Mut hatten, das bis dahin Unmögliche möglich zu machen.

Nun frage ich dich, ja DICH:

WAS WÜNSCHST DU DIR FÜR DIESES DEIN LEBEN?

FANG AN ZU KLETTERN!

DU BIST MEHR.