Yoga – Pranayama

Die Atemtechniken des Yoga (Pranayama) wirken reinigend und ausgleichend auf das Autonome Nervensystem und entgiftend auf Blut und Körper.

Die Körperübungen (Asanas) entspannen die Muskulatur und bewirken eine Öffnung des Brustkorbs, schaffen somit mehr Raum und Bewegungsfreiheit für Herz und Lunge.

Ähnlich wie bei den HeartMath® Techniken werden bei verschiedenen Yogaübungen gleichmäßige, tiefe Atmung und der Fokus auf den Brust(Herz-)bereich praktiziert, unter anderem um das Herz für die Gefühle von Liebe, Freude und Mitgefühl zu öffnen.